Startseite > Geld verdienen > Lukrative Keywords finden – Keyword Planer

Lukrative Keywords finden – Keyword Planer

In diesem Artikel möchten wir uns dem Keyword Planer von Google widmen. Wir möchten Dir zeigen, wie Du mit der Hilfe von diesem Tool passende Keywords für neue Artikel findest. Am Ende dieses Artikels wirst Du wissen, wie Du den Filter des Tools bedienen musst, damit Du profitable Werbeeinblendungen von Adsense auf der Seite bekommst.

Bevor Du mit dem Planer durchstarten kannst, musst Du Dich zuerst mit deinem Google Account einloggen. Ist dieser Schritt geschafft, kannst Du direkt loslegen. Das untenstehende Bild zeigt die Auswahlmöglichkeiten des Planers beim ersten Aufrufen der Seite.

Da wir für unsere Seite Keyword-Ideen heraussuchen möchten, um diese anschließend zu filtern, wählen wir den ersten Punkt „Ideen für neue Keywords und Anzeigengruppen suchen“ aus. Hierzu sollte noch angemerkt werden, dass dieses Tool eigentlich dazu gedacht ist bei AdWords Werbung zu schalten. AdWords ist sozusagen das Pondon zu AdSense. Bei AdWords werden die Anzeigen geschaltet, welche über Adsense ausgeliefert werden. Dennoch eignet sich der Planer hervorragend für unsere Zwecke.

Keyword Planer - Erster Schritt

Im zweiten Schritt können wir nun diverse Möglichkeiten nutzen, um an neue und lukrative Keyword-Ideen zu kommen. Im ersten Fenster könnten wir Keywords eingeben und das Tool liefert uns artverwandte und vergleichbare Keywords. Im zweiten Feld können wir unsere Domain eintragen und der Planer liefert uns passende Keywords. Das Tool analysiert somit unsere Seite und liefert passende Ideen und Vorschläge. Das dritte Feld ermöglicht einen Einblick in die Struktur des Tools und ist für diejenigen zu empfehlen, welche sich einen Überblick vom Planer verschaffen wollen. In unserem Fall wählen wir das zweite Feld, da wir Ideen für unsere Seite haben wollen.

Keyword Planer - Zweiter Schritt

Da der Geldpirat noch relativ frisch ist und noch wenige Artikel erschienen sind, erhalten wir eine kleine Auswahl von Keywords. Allerdings hilft diese uns bei unserem weiteren Vorgehen. Der Suche nach lukrativen Keywords für unsere Seite.

Keyword Planer - Dritter Schritt

Im nächsten Schritt filtern wir durch Klicken auf „Durchschnittliche Suchanfragen pro Monat“ nach den am häufigsten gesuchten Anzeigengruppen. Die unterschiedlichen Keywords sind in dieser Anzeigengruppe in einer Art Pool zusammengefasst.

Keyword Planer - Vierter Schritt

 

In unserem Beispiel erhalten wir also die oben stehende Auswahl. Im nächsten Schritt sehen wir uns die einzelnen Keywords innerhalb der Gruppe an und filtern diese nach dem vorgeschlagenem Gebot.

Wir rufen uns wieder ins Gedächtnis, dass der Planer eigentlich für Werbetreibende gedacht ist, daher steht in dieser Liste „Vorgeschlagenes Gebot“. Das „Vorgeschlagene Gebot“ gibt an, wie viel ein Werber für einen Klick bieten muss, damit seine Werbung die höchste Auslieferungspriorität bei Adsense hat. Somit sind die hier angegeben Zahlen keinesfalls unserer mögliche Verdienst bei einem Klick über unsere Webseite.

Von den angegeben Zahlen müssen wir ca. 30 Prozent abziehen, die Google für das Ausliefern einbehält. Dennoch ist es uns nun möglich lukrative Keywords herauszusuchen und thematisch passende Artikel zu schreiben oder vorhandene auf diese zu optimieren.

Keyword Planer - Fünfter Schritt

Du weißt nun, wie Du Deine Seite nach passende Keywords durchsuchst. Denke daran, dass neben einem möglichst hohen „Vorgeschlagenem Gebot“ auch die durchschnittlichen Suchanfragen pro Monat gut seien müssen. Denn nur eine gute Mischung aus beidem wird die viel Geld einbringen können.

Wir hoffen Dir hat dieser Artikel gefallen und Dich ein wenig weiter gebracht. Wir würden uns über Deinen Kommentar freuen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>