Startseite > Erfolg > Erfolg messen

Erfolg messen

Dieser Artikel soll sich der Frage widmen, ob und wie wir Erfolg messen. Kann man überhaupt Erfolg messen?

Ich will es einmal probieren und analysieren, ob ich nun erfolgreich bin oder vielleicht doch nicht.

Doch bevor ich mich an die Analyse setze, sollte ich für mich klären, was Erfolg denn überhaupt bedeutet. Ist Erfolg in Geldeinheiten zu messen? Bin ich erfolgreich, wenn ich ein großes Auto fahre oder in einem schönen Haus wohne? Oder vielleicht sogar beides gleichzeitig?

Für mich ist Erfolg nicht nur in Geldeinheiten zu bewerten. Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass mir Geld nicht wichtig ist bei dem was ich tue.

Allerdings kann der Faktor Geld niemals alleine stehen. Einen Job, welcher mir keinen Spaß macht oder mich nicht fordert, kommt trotz guter Bezahlung für mich nicht in Frage.

Wenn man sich vor Augen führt, dass der Job einen Großteil der Lebenszeit bestimmt, dann sollte man sich für einen vollkommen erfüllenden entscheiden.

Doch auch der beste Job macht einen nichts zwangsläufig erfolgreich. Hat man Erfolg, wenn einem trotz beruflicher Verwirklichung keine Freunde zur Seite stehen, wenn es einmal nicht so läuft wie geplant?

Besonders für Selbständige können Freunde oder die Familie sehr wichtig sein. Eine schlechte Auftragslage, Probleme mit den Angestellten oder mit Zulieferern können schnell auf die eigene Psyche durchschlagen.

Ein erfolgreiches Privatleben ist also mindestens genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger, als beruflicher Erfolg. Eine optimale Konstellation wäre also die berufliche Verwirklichung und ein privates Umfeld, welches einem Rückhalt gibt, wenn es einmal nicht so läuft.

Neben diesen beiden Aspekten ist die Gesundheit selbstverständlich ein wichtiger Faktor für den langfristigen Erfolg. Wenn abzusehen ist, dass der ausgeübte Beruf über kurz oder lang an die eigene Psyche geht, sollte man sich nach einem anderen umsehen.

Ich kenne viele Menschen, welche ihr Leben lang den gleichen Job ausüben und sich nahezu täglich über diesen beschweren. Ich denke mir dann immer, dass derjenige aufhören soll sich zu beschweren und sich einen anderen Job suchen solle, wenn dieser so schrecklich ist.

So eine weinerliche Einstellung kann ich dann nicht nachvollziehen und ich verkneife mir dann in der Regel einen Kommentar.

In meinen Augen ist es schwer Erfolg wirklich zu messen. Erfolg ist subjektiv und jeder muss diesen für sich selbst definieren.

Wenn ich meinen persönlichen Erfolg analysieren möchte, dann muss ich mich mit Leuten aus meinem Umfeld, meiner sozialen Schicht und der gleichen Altersklasse vergleichen.

Ob ich nun erfolgreich bin oder nicht, weiß ich nicht. Dies liegt daran, dass es mich nicht interessiert was andere machen. Ich freue mich, wenn Personen, die hart arbeiten, Erfolg haben. So etwas motiviert mich.

Was motiviert dich? Vergleichst du dich mit anderen, um deinen Erfolg zu messen?


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>